Freitag, 10. Februar 2012

Mein erstes Mitglied, jipii...



... auch wenn es nur mein Papa ist :-D Wie sagt man so schön "jeder fängt mal klein an".
Heute zeige ich euch wie ich ganz einfach ein wunderbares Memoboard selbst gemacht habe.
Dazu braucht man:
  • Einen passenden Rahmen, mir gefallen da vor allem die mit Schnörkelverzierungen am Rand (im Notfall den Rahmen streichen, mit neuer Farbe hat der Rahmen oft eine ganz andere Wirkung).
  • Filz in der Größe des Innenausschnitts und
  • Stoff, am besten Leinenstoff. Den gibts in online Auktionshäusern für wenige Euros.
  • Und noch einen Tacker.

Also zuerst den Rahmen streichen. Ich benutze hierfür einfache Acrylfarbe. Am besten in zwei Farben, dann wirkt es nicht zu hart. Ich verwende gerne "weiß" und "elfenbein". Vielleicht passt aber auch "altweiß" oder "creme" besser.

Den Filz auf das Rahmen-Hinterteil legen, Stoff drüber (am besten vorher waschen und bügeln wenn man evtl noch Farbe verwenden will) und hinten fest tackern. Den Stoff dabei schön spannen.

Ich habe dann ein paar alte schwarz-weiß-Fotos ausgegraben und im Bastelgeschäft eine schöne Ziernadel gekauft und ein kleines Röschen. Die Kombination gefällt mir sehr gut.
Wenn man die Köpfe der Nadeln zur Befestigung nutzt braucht man auch nicht in die alten Bilder zu pieken.


Liebe Grüße


 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen