Montag, 16. April 2012

Last minute Abschiedsgeschenk

Vielen lieben Dank für eure Genesungswünsche, ihr seid ja so lieb!
Heut gehts mir schon deutlich besser, so dass ich euch mein Last minute Geschenk von Samstag zeigen kann. Eine nette Kollegin geht in die Schweiz und ich war zum Abschiedsfest eingeladen. Ich wollte ihr auf jeden Fall noch etwas persönliches schenken. 
Habt ihr wahrscheinlich schon tausend mal gemacht, aber ich hatte meinen ersten Versuch: 
Ein Kuchen im Einweckglas. Musste dazu erst mal recherchieren: Deckel auf? Deckel zu? Wieviel Grad? Im Ofen? Glas vorwärmen?
Ich hab mich dann für die einfachste Variante entschieden. 
Deckel vom Glas abmachen. Teig ins Glas. Glas ab in den Ofen für 50 Minuten bei 180 Grad. Nach dem Backen dann gleich verschließen. Fertig!

Es hat sich dann Kondenswasser im Glas gebildet, das sah dann erst mal nicht so schön aus. Doch am nächsten Tag war es verschwunden und es hat sich tatsächlich ein Vakuum gebildet. Somit wäre der Kuchen dann ein halbes Jahr haltbar.

Sieht auf dem Teller dann nicht nach schöner Schnitte aus, aber schmeckt super lecker!







So, dann wünsche ich euch einen schönen Wochenstart. 
Seid lieb gegrüßt


 

Kommentare:

  1. Hallo :-)

    schönen Blog hast du - da komm ich jetzt auf jeden Fall öfter. Und nicht nur weil wir den gleichen Namen, beide verheiratet und eine kleine Tochter haben *lach*

    Liebste Grüße
    Steffi

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Stefanie,
    danke für Deinen Kommentar bei mir!
    Von den Kuchen im Glas hab ich gestern erst irgendwo gelesen, werd ich auch mal probieren! Deine Gläser sind total schön!
    Hab auch eine schöne Woche und liebe Grüße,
    Barbara

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Stefanie,

    sieht lecker aus und ist eine tolle Geschenkidee. Viele liebe Grüße, herzlichst, Tini

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Stefanie,
    super leckere Idee!!!
    Allerliebste Grüße Sandra

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Stefanie,

    also ich kann die Anweisund gut gebrauchen, hab auch noch nie einen Kuchen im Glas gemacht. Und hätt jetzt ehrlich gesagt auch nicht gewusst, ob mit Deckel, ohne Deckel etc. Sehr schön schaut er aus und was Handgemachtes ist ja immer toll.

    GLG, Kathi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, Kathi. Mach das Glas dann nicht zu voll. Ich hab es nicht mal bis zur Hälfte befuellt. Der Teig geht ja noch auf...
      Liebe Gruesse
      Stefanie

      Löschen
  6. Kuchen im Glas habe ich auch schon gemacht, sieht toll aus und schmeckt gut!
    Lg Ronja

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Stefanie,
    das ist ne tolle Idee für ein Abscheidsgeschenk!
    In der aktuellen LECKER backery sind auch Rezepte für Kuchen im Glas drin. Ich habe mir vom letzten Schwedenbesuch sechs Einmachgläser mitgebracht und wollte es in nächster Zeit auch mal ausprobieren.
    Ich werde dann berichten....
    Ganz lieben Gruß
    Daniela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Daniela,
      das sind auch die Gläser vom Schweden ;-)
      Liebe Gruesse

      Löschen
  8. Liebe Stefanie!
    Kuchen im Glas habe ich schon häufiger gebacken, aber die Gläser noch nie verschlossen (mag auch daran liegen, dass hier immer alles sofort aufgefuttert wird tztz) Tolle Bilder und freue mich, dass es Dir heute schon besser geht! Schönen Abend und liebe Grüße
    Ulla

    AntwortenLöschen
  9. Hallöchen!!!
    Die Idee mit dem Kuchen finde ich ja zuckersüß ;-) Und der ist echt ein halbes Jahr haltbar?! Wahnsinn, ist ja dann ein total nettes Geschenk von dem man länger etwas hat ;-)

    lieben Gruß
    Sabine

    AntwortenLöschen
  10. Huhu Stefanie,

    die Idee finde ich super süß. Und es sieht auch super lecker aus :)
    Deine Kollegin hat sich sicherlich sehr darüber gefreut.

    LG Amarilia

    AntwortenLöschen
  11. Huhu!!!
    Habe deinen Blog gerade auf cityglamblog entdeckt und finde ihn sehr schön.
    Der Kuchen im Glas ist ja eine klasse Idee als Abschiedsgeschenk und sieht so schön aus bei dir. Die Gläser mit den Schleifchen und Schildchen sehen so toll aus!!
    Werd mich gleich mal weiter durch deinen Blog wühlen :)
    Liebe Grüße
    Stephanie

    AntwortenLöschen
  12. ich habe shcon ein paar mal kuchen im weckglas gemacht :D einfach toll ^^

    AntwortenLöschen
  13. Hallo Stefanie :)

    Habe dich auch über Cityglamblog entdeckt :)
    Finde die Idee super süß <3 Hab auch schon öfters sowas gesehen und ich mag solche Sachen total. Also Süßes im Glas :) Dein Blog gefällt mir auch sehr gut. Werde öfters mal vorbei schauen

    Liebe Grüße <3

    dasmiau

    AntwortenLöschen
  14. Dein Blog gefällt mir richtig gut! So viele schöne Dinge und Fotos :)

    Liebe Grüße
    Jana ♥
    byjanam.blogspot.com

    AntwortenLöschen
  15. Hallo Stefanie,
    das ist eine tolle Idee und sieht super aus.
    Zum Anbeissen.:-)
    LG
    Sissi

    AntwortenLöschen
  16. Mmhhhh wie lecker :-))
    und vor allem total originelle ideee
    lieben abendgruß
    von fräulein gerle :-)

    AntwortenLöschen
  17. Tolle Idee, den Kuchen im Glas zu backen....werde ich auch mal ausprobieren.
    Liebe Grüße, Birgit

    AntwortenLöschen