Sonntag, 28. Oktober 2012

DIY: Kleine Lampe zur Tischdeko

Herzlich willkommen an meine neuen Leser. 
Ich freue mich über jeden Einzelnen...genauso wie ich mich über jeden, wirklich jeden Kommentar freue. Vielen Dank meine Lieben!

Dieses kleine Lämpchen habe ich letztes Wochenende gebastelt. Eigentlich ist es nur der Schirm, denn das Licht bzw der Schirmständer ist ein Weinglas. Somit hat es eine optimale Größe um einen gedeckten Tisch zu verschönern, es ist nicht zu groß, nicht zu klein.

So sieht das gute Stück aus wenn es fertig ist...


Die zauberhafte Schnur gibts gerade beim Schweden...


Alternativ kann man den Schirm vielleicht auch mit einer Spitzenbordüre verzieren...

Ich liebe bei der Tischdeko grau/weiß und eben auch beige-Töne. Diese passen einfach so toll zu weißem Geschirr... wobei zu Weiß ja prinzipiell alles passt :-D

Und noch mein neues Lieblingskissen. Gibts noch nicht allzu lange, aber hier auch schon oft gesehen...


Und für alle die wie ich Butlers lieben, gibt es jetzt nun endlich auch mal einen Katalog.
Das ist auch ein Laden in dem ich stundelang rumschlendern und stöbern könnte.

Zum Abschluss noch eine kurze Anleitung. Es ist so einfach, dass es dazu nicht viel zu sagen gibt:

1: Der Lampenschirm ist eine 0,2 mm dicke Plastikunterlage. Zu finden im Bastelgeschäft bei den Fensterfarben für wenig Geld. Diese zur Form des Schirm zusammendrehen.
2: Den Schirm in dieser Position dann mit einem durchsichtigen Paketklebeband fixieren.
3: Schirm oben und unten gerade abschneiden.
4: Einen (nicht allzu dicken) Stoff auf Lampenschirmgröße zuschneiden.

5: Auf die gleiche Größe Vließofix zuschneiden und auf den Stoff bügeln.
Stoff mit aufgeklebten Vließofix auf den Schirm bügeln.
Den letzten Punkt könnt ihr noch genauer bei Mina nachlesen.

6: Zum Schluss das Ganze über ein Weinglas stecken, fertig. 
7: Abend mit einem Glas Wein genießen


Genießt den ersten Schnee, herzliche Grüße

Sonntag, 21. Oktober 2012

Self made Schluppenbluse

Wow, erst einmal vielen Dank für die zahlreichen lieben Kommentare zum letzten Post. Es scheint euch gefallen zu haben :-)

Diese Woche ist wieder ein Nähstück fertig geworden. Eine Bluse mit Schluppenkragen.
Ich liebe sie, da sie schick und gemülich ist. Diese habe ich wieder in meinem Nährkurs genäht.
Sie ist relativ einfach, so dass ich eine weitere zu Hause an nur einem Abend fertig stellen konnte.
Die zeig ich euch bei Gelegenheit auch mal noch...

Die Bilder hat mein Mann mit unserer Kleinen auf dem Rücken gemacht, er soll an dieser Stelle auch mal gelobt werden ;-)

Eigentlich wollte ich erst heute Mittag posten, aber du unsere Kleine die Nacht schon vieeel zu früh beendet hat, uns sie JETZT wieder schläft...haben wir am Morgen sooo viel Zeit...



Hier nochmal im Ganzen...



Und ich mag es am liebsten, wenn der Kragen unter einer Strickjacke rausschaut...



Für alle die es interessiert: es handelt sich um das burda-Pattern: 7206.

So meine Lieben, habt noch einen wunderschönen Sonntag. 
Seid lieb gegrüßt

Samstag, 13. Oktober 2012

Ich bin ein IKEA-Hacker, DIY Kinderküche

So, nun endlich ist Zeit euch unser IKEA-Hacker-Projekt vorzustellen. Was man darunter versteht, habe ich *hier* schon mal erklärt.
Es ist eine Kinderküche im Landhausstil. Ich wollte eigentlich eine kaufen, als mir dann allerdings keine gefiel oder sie einfach zu groß waren, habe ich mir selbst was ausgedacht.
Ich habe noch keine Schönere gesehen :-D

Es ist aus zwei Rast-Ablagetischchen vom Schweden gewerkelt. Und mit einer Breite von 52 cm klein, für uns aber perfekt.
Die Hakenleiste, der Ofengriff und die Rückwand (die habe ich aus der Fundgrube für unschlagbare 7 Euro!) sind ebenfalls vom Schweden. Die Schubfächer waren ursprünglich für unseren Tee, gekauft bei Xenos.
Das Spülbecken ist ein Hundenapf.


Für die Ofentür ist noch eine Plexiglasplatte geplant.
Das gehäckelte grüne Deckchen ist von Claudia, ich habe es vor einiger Zeit bei ihr gewonnen. Es passt super dazu.


Das Geschirr war das Teuerste, aber auch das Schönste. Zudem ist es aus bruchsicherem Melamin.

Seitlich eine kleine Herzhackenleiste.
Und rechts die Sicht des Teddys.

Er wird wahlweise auch bekocht, wenn die Mami mal nicht kann...

An einem Abend habe ich dann noch ein paar Kleinigkeiten aus Filz hergestellt. Geht ganz schnell und ist sehr billig!
Einfach ausschneiden und gegebenenfalls annähen. Geht notfalls auch mit der Hand, für alle die keine Nähekenntnisse haben ;-)

Schnelle Brotzeit mit Wurst und Käse.
 

Ein Ei zum Frühstück. Eltern werden auch gern schon sehr früh am Morgen bekocht.
Einfach herrlich, wenn um 6 der Tag schon startet :-D


Besonders beliebt, Pommes mit Ketchup. Mich wundert es, dass sie noch nicht in der ganzen Wohnung verteilt liegen...
 

Ausschneiden und in der Mitte zusammenknoten, leckere Pasta.


 Da schlägt das Kinderherz höher und das von Mami auch :-D

Habt ein wunderbares Wochenende!
Seid herzlich gegrüßt


Nachtrag: Bauanleitung hier

Sonntag, 7. Oktober 2012

Ich liebe Hochzeiten!

Vor einiger Zeit habe ich euch ja schon von der wunderbaren Hochzeit erzählt, die ich fotografisch begleiten durfte. 
Ich muss dazu sagen, dass ich Hochzeiten liebe. Seit ich meine Eigene vor einem Jahr organisiert habe, weiß ich wie viel Arbeit dahiner steckt. Mich interessiert wie sieht die Einladungskarte aus, welcher Stil wird verfolgt, passt das Kleid zum Stil, wie ist die Frisur, wie die Tischdeko... 
Ich könnte jedes Wochenende auf einer Hochzeit sein. 

Hinter der Kamera hatte ich während der Trauung ganz schön mit den Tränen zu kämpfen. Obwohl wir das Paar nur entfernt kennen, berührte mich dieser Moment sehr.
Ich dachte "los, reiß dich zusammen, hier heult keiner, du Sensibelchen", am Ende der Trauung hat sich aber rausgestellt, dass ich natürlich nicht die Einzige war :-D

Ich hoffe, es ergibt sich bald wieder die Gelegenheit eine Hochzeit zu fotografieren. Es hat mir sooo unglaublich viel Spaß gemacht!









Habt einen schönen Abend,